Mit dem VW-Käfer nach Australien

Leo Feller neben seinem aus der Schweiz importierten VW-Käfer und einem Insektennetz in der Hand in Australien

Die EVB-Mitglieder Leo und Maya Feller wanderten 1959 nach Australien aus. Um in „Down Under“ weiterhin über die gewohnte Mobilität zu verfügen, liess Leo seinen VW-Käfer noch in der Schweiz auf Rechtssteuerung umbauen und anschliessend nach Australien verschiffen. Die Reise mit dem Passagierdampfer „Orontes“ von Neapel nach Sydney durch den Suezkanal und den Indischen Ozean dauerte 4 Wochen.

Leo Feller mit einem soeben erbeuteten Käfer in der Nähe von Lake Broadwater, Queensland, Australien

Der VW-Käfer diente den beiden während ihres 2 Jahre dauernden Aufenthalts als Vehikel, um Ferienreisen zwischen Melbourne und Cairns zu unternehmen sowie im Outback Insekten – vorwiegend Käfer – zu sammeln. Nach einigen Jahren wurde das Heimweh nach der Schweiz zu gross: Die Fellers zog es zurück nach Bern. Die in Australien gesammelten Insekten kamen mit, der VW-Käfer aber, er musste in Australien bleiben.

 

 

Quellen / Weiterführende Informationen
Reisebericht Leo Feller: mit der Orontes von Neapel nach Sydney

Beitragsbild: Leo Feller steht neben seinem aus der Schweiz importierten VW-Käfer und hält Ausschau nach Insekten.