Jahresbericht 2017 der ANF: Die Insekten kommen nicht zu kurz

Der Grosse Moossee, ein Naturschutzgebiet 8 km nördlich von Bern. Auch hier hat die ANF im Jahre 2017 ein Projekt durchgeführt

Die Abteilung Naturförderung (ANF) des LANAT hat ihren Tätigkeitsbericht 2017 publiziert. Trotz Zunahme der Aufgaben und gleichgebliebenen oder sogar reduzierten Ressourcen konnten im Kanton Bern auch diverse Artenschutzprojekte zur Förderung von Insekten umgesetzt werden. So zum Beispiel für die stark gefährdeten Tagfalter Dunkler Moorbläuling (Phengaris nausithous) und Grosser Moorbläuling (Phengaris teleius), den Skabiosenscheckenfalter (Euphydrias aurinia aurinia) sowie die Helmazurjungfer (Coenagrion mercuriale).

Quelle
Abteilung Naturförderung – Bericht 2017

Beitragsbild: Blick auf den Grossen Moossee, ein Naturschutzgebiet, das sich  einige Kilometer nördlich von Bern befindet. Hier entwickelt sich eine beeindruckende Zahl von verschiedenen Libellenarten. Auch am Moossee hat die ANF im 2017 ein Projekt abgeschlossen. CC BY-SA-NC 4.0